Corona

Die hier zur Vefügung gestellten Informationen geben den aktuellen Planungsstand wider und können nur stattfinden, wenn dies am Aufführungstag zulässig ist.

Es gelten die Hygienebestimmungen am Aufführungstag.

Sonntag, 11. Juli 2021, 18:00 Uhr Propsteikirche St. Johannes der Täufer Rinchnach
Kammerorchester Da Silva
und Solisten aus der Region
  • Kammerorchester Da Silva
    Kammerorchester Da Silva
  • Elvira Rapp, Viola
    Elvira Rapp, Viola

Kammerorchester Da Silva
Elvira Rapp, Viola

Leitung: Karl Handlos

 Werke von Hoffmeister, Stamitz und de Winter

Das Kammerorchester Da Silva (vom Wald) wurde 1998 gegründet und zählt derzeit 25 Amateurmusiker aus den Bayerwaldlandkreisen.
Sein Debüt im Rahmen der Frauenauer Konzerte gab das Orchester 1999 in Rinchnach zusammen mit dem Adamus-Trio aus Prag. Das Orchester erarbeitet seither jährlich ein Programm mit internationalen Musikern und jungen Solisten aus der Region.

Im März 2019 gewann Leonard mit einem von ihm zusammengestellten Streichquartett der Münchner Musikhochschule einen ersten Preis beim internationalen Kammermusikwettbewerb "Gerhard Vogt" für Streichquartett und Gitarre in Schweinfurt. Außerdem nahm er an zahlreichen Meisterkursen teil, beispielsweise bei Alvaro Pierri, Marco Tamayo, Joaquin Clerch oder Virginia Luque.

Elvira Rapp wurde in einer deutschen Familie in Russland geboren. Mit sieben Jahren erhielt sie Violinunterricht in der Kindermusikschule Karpinsk. Mit 18 Jahren übersiedelte sie nach Deutschland und studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hannover Viola und anschließend Violine.

Sie unterrichtet in Musikschulen des Landkreises Deggendorf und ist Mitglied des Kammerorchesters Da Silva und der Orchestervereinigung Freyung.